Synevo Studien Service
Labor GmbH

HLA-Typisierung

HLA-Moleküle (Humane Leukozyten Antigene) bestimmen den genetischen Fingerabdruck jeder Körperzelle und spielen eine zentrale Rolle für die Übertragung von Zellen, Geweben und Organen zwischen nicht-HLA-identischen Individuen (Transplantation). Darüber hinaus werden über HLA-Moleküle dem zellulären Immunsystem sowohl körpereigene als auch körperfremde Antigene „präsentiert“. Anhand des Komplexes aus HLA-Molekül und Antigen erkennen die Lymphozyten, ob sie mit einer Immunantwort reagieren müssen oder ob sie das präsentierte Antigen als körpereigen tolerieren. Diese zentrale Rolle der HLA-Moleküle macht deutlich, warum sie eine überragende Rolle vor allem bei Autoimmunerkrankungen, Allergien oder chronisch persistierenden Infektionen spielen und hier sogar als Indikatoren für definierte Erkrankungen dienen.

Am IMD werden die HLA-Typisierungen mittels hochmoderner molekulargenetischer Methoden (SSP-PCR und DNA-Sequenzierung) durchgeführt. Es ist möglich, jedes der HLA-Klasse I und Klasse II niedrig und hochauflösend nachzuweisen.

Klasse I : HLA-A, -B, -C
Klasse II: HLA-DRB1, -DQA1, -DQB1

Antigenpräsentierende Zellen prozessieren aufgenommene Antigene und präsentieren Bruchstücke, gekoppelt an HLA-Moleküle, auf der Zelloberfläche den T-Zellen.

deutschEnglish

Kontakt

Synevo Studien Service Labor GmbH

c/o IMD Institut für Medizinische Diagnostik Berlin-Potsdam GbR
Nicolaistraße 22
Besuchereingang Siemensstraße 26a
12247 Berlin-Steglitz
T: +49 30 770 01-258
F: +49 30 770 01-346
 service@synevo-ssl.de